Ohrmilben beim Hund

In der Ohrmuschel des Hundes leben die Ohrmilben. Sie sind kleine unangenehme Parasiten, die allerdings nur im äußeren Gehörgang angesiedelt sind. In vielen Kreisen werden die Ohrmilben auch als Räude-Milben bezeichnet. Sie sind Fleischfresser und ernähren sich überwiegend von den abgesonderten Sekret des Ohres. Die Ohrmilbe beim Hund ist weit verbreitet und kommt gerade bei jungen Hunden häufig vor. Die Übertragung findet von Hund zu Hund statt. Ein direkter Kontakt kann für einen sofortigen Befall sorgen. Regelmäßige Tierarztbesuche können den Befall von Hundemilben frühzeitig erkennen lassen.

milben-beim-hund

Milben beim Hund erkennen


Ursachen für Ohrmilben beim Hund

Die Ohrmilbe wird von einem Hund zum nächsten Hund übertragen. Infizierte Muttertiere stecken ihre Welpen mit Ohrmilben an. Mittlerweile ist bekannt, dass Ohrmilben von Katzen auch auf den Hund überspringen können. Krusten oder ein Kratzen am Ohr sorgen dafür, dass die Ohrmilbe abfällt und sich einen neuen Wirt sucht.

In der Regel siedelt sich eine Ohrmilbe in der Ohrmuschel an und sitzt dann an den äußeren Gehörgängen. Dort finden sie mit Hautzellen und Blut ausreichend Nahrung, um sich am Leben zu halten. Die Mundwerkzeuge der Ohrmilbe beißen sich in dem Ohr des Hundes fest und davon wird der Juckreflex ausgelöst.

Symptome von Ohrmilben bei Hunden

Nachdem die Hunde-Ohrmilben sich an dem Ohr festgesetzt haben, wird ein starker Juckreiz ausgelöst. Der Hund beginnt sich immer häufiger an den Ohren zu kratzen und deutlich den Kopf zu schütteln. Mit der Zeit entstehen Abschürfungen und kleine Wunden am Ohr. Daraus können, bei Nichtbehandlung, Entzündungen werden. Die Wunden beginnen zu röten und schwellen an. Nässende Ekzeme können die Folge sein. Der Gehörgang beginnt sich zu verkrusten. Bei einer Entzündung am Gehörgang des Hundes wird mit der Zeit ein schwarz-braunes Sekret abgesondert. Daran ist ebenfalls ein Milbenbefall zu erkennen.

Die Ohrmilben können sich nicht nur an einem Ohr festsetzen. Sie können auch beide Ohren befallen. In seltenen Fällen kann ein langer Befall zu einem Trommelfelldurchbruch führen oder sogar Störungen im Gehirn verursachen.

Die Symptome im kurzen Überblick:

  • Ständigen Kopfschütteln
  • Heftiges Kratzen am Ohr
  • Braun-schwarzes Ohrenschmalz
  • Krustenbildung

AniForte Ohrmilbenöl für Hunde, Katzen, Nagetiere, Haustiere 20ml -...
  • NATÜRLICHE WIRKUNG: Naturprodukt zur Pflege und Reinigung der Haut im Ohr bei Ohrenmilben, Ohrräude, Hefepilzen, Juckreiz, Reizungen und Ausfluss


Diagnose von Ohrmilben beim Hund

Der Tierarzt kann während einer gründlichen Untersuchung an den Ohren einen Milbenbefall feststellen. Er schaut nach dem Ohrenschmalz und sucht nach Verkrustungen. Mit dem Otoskop und einer Lupe schaut er sich den äußeren Gehörgang an und stellt dann die Milben fest. Sicherheit wird durch ein Labor gegeben. Dieses untersucht den entnommenen Ohrenschmalz.


Ohrmilben beim Hund behandeln

Eine Behandlung von Ohrmilben oder Grasmilben beim Hund wird mit Medikamenten unterstützt. Dazu gibt es spezielle milbentötende Salben und Salben, die dem Juckreiz entgegenwirken. Außerdem müssen die Ohren täglich gründlich gereinigt werden.

Ohren-Reinigungspads

Die Ohren-Reinigungspads für Hunde sind speziell auf eine sanfte Pflege der Ohren abgestimmt. Sie entfernen Schmutzpartikel und Ohrenschmalz. Mit einer regelmäßigen Anwendung haben Parasiten wie Ohrenmilben keine Chance. Die Reinigungspads beinhalten natürliche Wirkstoffe, welche die natürliche Chemie des Ohres nicht angreifen.


Die Pads werden ganz einfach um den Finger gewickelt und dann kann der äußere Gehörgang vorsichtig gesäubert werden. In den ersten beiden Tagen müssen die Pads 3x täglich angewendet werden. Danach reicht 1x am Tag vollkommen aus. Grundsätzlich sollten die Ohren des Hundes 1 bis 2x in der Woche mit ph-neutralen Ohrenpads behandelt werden. Ebenfalls hilfreich an dieser Stelle – das Ohrmilbenöl.

Milben Stop Spray

Das Milbenspray ist für jede Altersklasse geeignet. Durch den Inhaltsstoff Geraniol werden Haarlinge, Milben und Zecken abgeschreckt. Die betroffenen Stellen müssen 1 bis 2x am Tag mit dem Spray behandelt werden. Einfach gegen den Fellstrich einsprühen und ein wenig einmassieren. Das Produkt ist nur zur äußeren Anwendung geeignet.

AniForte Milbenspray für Hunde & Katzen 250 ml - Antimilbenspray zur...
  • EFFEKTIVE ZUSAMMENSETZUNG: Hochwirksame Formel auf Basis von ätherischen Ölen mit Geraniol - Die Inhaltsstoffe bilden einen Schutzfilm der die Haut umgibt....

Hunde Ohrenpflege

Durch die Hundemilben wird ein starker Juckreiz ausgelöst, der für den Hund sehr unangenehm ist und weitreichende Folgen (Wunden, Entzündungen) haben kann. Ein hilfreiches Mittel gegen den Juckreiz ist spezielle Ohrenpflege für den Hund. Ein solches Produkt enthält kein Kortison und keine Duftstoffe. Es reinigt mild die Ohren, pflegt und lindert sofort den Juckreiz. Einfach ein wenig schütteln und vorsichtig auf die betroffenen Stellen sprühen. Für einen besseren Effekt einfach mit den Fingern leicht einmassieren.

Welche Inhaltsstoffe sollten die Medikamente enthalten?

Neben den Produkten, die zur Ohrreinigung geeignet sind und den Medikamenten vom Tierarzt können auch andere Präparate helfen. Allerdings sollten rezeptfreie Präparate entweder den Wirkstoff Permethrin oder Pyrethrin enthalten. Durch die Neurotoxine wird die Nervenübertragung verhindert. Für Hunde sind die Toxine ungefährlich. Eradimite enthält 0,15% Pyrethrin und kann gut gegen Milben angewendet werden. Dazu täglich 10 Tropfen in das Ohr des Hundes träufeln. Bei Bedarf kann das Mittel ein bisschen in der Hand gehalten werden, damit es nicht zu kalt ist.


Milbenbefall Vorbeugung

Im Handel gibt es einige Produkte, die zur Vorbeugung genutzt werden können. Darunter ein Anti-Parasiten Halsband. In dem Halsband befinden sich Wirkstoffe, die durch ihre Geruchsstoffe, einen Befall verhindern. Einige Halsbänder sind für den Menschen geruchslos und nur für die Parasiten gefährlich. Außerdem können zusätzliche Aktionen helfen, einem Befall von Ohrmilben vorzubeugen:

  • Die Ohren des Hundes wöchentlich mit Feuchttüchern gründlich reinigen. Dazu eignen sich am besten Babyfeuchttücher. Sie sind im jedem gut sortierten Drogeriemarkt und in vielen Supermärkten zu bekommen. Wichtig ist, das sie ph-neutral und ohne Duftstoffe sind.
  • Während der Erntezeit sollten öffentliche Äcker beim Spaziergang vermieden werden.
  • Die Hygiene im Haushalt spielt immer eine Rolle. Ein kostengünstiges Hygienespray kann einige Parasiten fernhalten.

Außerdem kann ein Anti-Milbenspray genutzt werden. Mit ihm kann der Hund auch während der Erntezeit in den Äckern spielen.

anti-ohrmilben-hund-spray

Spray gegen Hundeohrmilben


Hausmittel gegen Hundemilben

Viele Foren im Internet teilen Hausmittel gegen den Mittelbefall mit. Bei der Anwendung muss bedacht werden, dass die Präparate von Tierärzten oder aus dem Fachhandel speziell für die Vierbeiner entwickelt wurden. Die Hausmittel nicht.

Olivenöl: Olivenöl soll zur Vorbeugung und zur Behandlung gut sein. Zur Vorbeugung wegen des Geruchs und zur Behandlung wegen der Konsistenz. Die Ohren werden mit Olivenöl eingerieben und die Milben sollen absterben. Angenehmer für den Vierbeiner ist es, wenn das Olivenöl leicht angewärmt wird.

Vaseline Lip Therapy Aloe Vera, 20 g
  • Enthält Aloe, die dafür bekannt ist, trockene, gereizte Haut zu beruhigen und zu beruhigen

Vaseline: Die Vaseline soll zur Reinigung der Ohren gut sein. Die Milben bleiben an der klebrigen Masse haften und können so beim Reinigen entfernt werden.