Mäuseurin erkennen und entfernen

Egal ob durch die Garage oder durch den Keller, schnell findet eine Maus mal den Weg ins Haus. Prinzipiell ist das noch nicht sonderlich schlimm, denn der kleine Schädling kann recht einfach wieder eingefangen werden. Wenn man die Maus allerdings nicht schnell genug bemerkt, so sind kleine Bissspuren und gefressene Vorräte nur das kleinste Problem.

Eine Maus, welche in das Haus eindringt kann schnell Mäuseurin überall verteilen.

Mäuse sind schnell mal in ein Haus eingedrungen.


Im Gegensatz zu den Bewohnern des Hauses sind die Mäuse, welche in das Haus eindringen, meist nicht wirklich stubenrein. Dementsprechend hinterlassen die kleinen Nager gerne mal den ein oder anderen Haufen im Haus und auch Mäuseurin wird sich in einigen Ecken des Hauses finden lassen. Kritisch ist vor allem der Urin, da es nicht so leicht ist den Urin zu erkennen, zu finden und dann letztlich zu entfernen.

BactoDes Animal Tier Geruchsentferner - 1 Liter inkl. Mischflasche -...
  • ERGIEBIGES GERUCHSKILLER SUPERKONZENTRAT: Mindestens 2 Liter Gebrauchslösung. Auch zur akuten Beseitigung von hartnäckigem Tierurin mindestens 1:1 mit Wasser...

Angebot
Bactador Geruchsentferner und Fleckenentferner Spray 750ml -...
  • ZUVERLÄSSIGE HYGIENE: Direkte Tierumgebung, Haushalt und Gewerbe, Tierärtzliche Einrichtungen und Tierheime & Tierpensionen

Wie erkennt man Mäuseurin?

Gerade die männlichen Mäuse machen es Hausbesitzern sehr einfach herauszufinden, ob eine Mäusebefall zu befürchten ist. Der Urin von Männchen wird in der Regel durch einen unangenehmen und beißenden Geruch bemerkbar. Vor allem Laufwege und Reviergrenzen werden besonders häufig mit dem schlecht riechenden Urin markiert. Sobald dieser Geruch vermehrt bemerkt wird, ist umgehend ein Profi zu Rate zu ziehen.

Gerade in geschlossenen Räumen, welche gleichzeitig attraktiv für die Nager sind, wird gerne ein Nest gebaut. Hier ist der beißende Geruch dann meist am stärksten. Sobald also Mäuse im Haus gefunden wurden, ist es an der Zeit dem unangenehmen Geruch von Mäuseurin zu folgen, um schnell herauszufinden, wo die Schädlinge ihr Nest aufgebaut haben.

Mäusekot in der Wohnung weist auf einen Befall hin

Es gibt nahezu keinen eindeutigeren Beweis für einen Mäusebefall als Mäusekot in der Wohnung. Der Kot von Mäusen ist zwischen 3 und 8 Millimetern groß und braun bis schwarz. Zu Anfang eines Mäusebefalls wird der Kot nur in kleinen Mengen zu finden sein. Je wohler sich die Mäuse im Haus jedoch fühlen, desto mehr Kot verteilen sie auf ihren Laufwegen.

Ganz besondere Vorsicht ist geboten, wenn auffällt, dass der Kot unterschiedlich groß ausfällt. Dies lässt darauf schließen, dass sich mehrere Mäuse eingenistet haben oder sogar im schlimmsten Fall die Fortpflanzung bereits in vollem Gange ist. Vor allem in diesem Fall sollte ein professioneller Kammerjäger kontaktiert und beauftragt werden. Viele versuchen hier zunächst auf eigene Faust die Mäuse zu entfernen.

Dieses Vorgehen bringt allerdings so seine Gefahren mit sich. Tatsächlich kann der Kot von Mäusen sehr schädlich für die Gesundheit sein, denn er kann die sogenannten Hanta-Viren verteilen. Für infizierte fühlt es sich meist so an, als hätte man eine Grippe. Sollte die Infektion allerdings problematisch verlaufen, so kann es zu Nierenproblemen kommen und im schlimmsten Fall sogar zu Nierenversagen.

Urine Off Formula Spray für ausgewachsene und junge Katzen 500ml
  • Urine Off Formula Spray für ausgewachsene und junge Katzen 500ml

Mäuseurin richtig entfernen

Sobald eine Mäuseplage im Haus erfolgreich bekämpft wurde, kann man erst einmal aufatmen. Das bedeutet allerdings nicht, dass alle Probleme nur durch das Bekämpfen der Mäuse bewältigt wurden. Der Kot ist meist sehr einfach zu entfernen, da hier lediglich alle sichtbaren Spuren beseitigt werden müssen und dann die entsprechenden Stellen noch einmal gründlich gereinigt werden.

Urin zu entfernen ist allerdings nicht so einfach. Wegen des sehr strengen und unschönen Geruchs sollte die Beseitigung aller Urinspuren oberste Priorität haben. Jedoch ist die Entfernung nicht wirklich einfach. Zunächst müssen alle betroffenen Stellen gefunden werden. Das ist in diesem Fall allerdings der schwerste Schritt in der gesamten Beseitigung.

  • Nun sollten alle betroffenen Stellen gründlich gereinigt werden. Dies kann ablaufen, wie ein normaler Hausputz.
  • Der Geruch ist nun zwar noch nicht beseitigt, aber die betroffenen Stellen sind zumindest sauber.
  • Gegen den Geruch kann auf den markierten Stellen Backpulver verteilt werden. Dieses wird nun mit einer feuchten Bürste eingearbeitet.
  • Nach 24 Stunden Ruhzeit kann man das Backpulver mit einem Staubsauger entfernen. Alle Gerüche sollten durch das Backpulver verschwinden.
  • Hiernach kann die Stelle erneut feucht gereinigt werden.
  • Hat das noch nicht gereicht, so sind stärke Mittel vonnöten.
  • Geruchsentferner, welche speziell für Tierurin hergestellt werden, sind hier die beste Lösung.

Es gibt selbstverständlich noch einige weitere Hausmittel, welche allgemein als effektiv angesehen werden. Problematisch ist hier, dass jeder beim eigenen Fall testen muss, welches Hausmittel wirklich wirkt und welches nicht.

Die niedlichen kleinen Nager sind nicht ungefährlich

Die kleinen Nager markieren mit Urin ihr Revier


Die besten Hausmittel gegen Mäuseurin

Wie bereits erwähnt ist Backpulver eines der beliebtesten, bekanntesten und effektivsten Hausmittel für die Bekämpfung von Mäuseurin. Neben Backpulver gibt es allerdings noch andere kleine Geheimtipps, welche ähnlich gut funktionieren und ebenfalls in vielen Haushalten zu finden sind.

Natron zum Beispiel wirkt in diesem Fall genau so wie Backpulver. Auch die Anwendung von Natron funktioniert wie beim Backpulver. In Sachen Effektivität ist hier kein Unterschied festzustellen. Maisstärke soll einen sehr ähnlichen Effekt haben.

Ein weiteres Hausmittel, welches jeder immer zuhause haben sollte ist einfaches Desinfektionsmittel. Dieses kann nahezu in jedem Drogeriemarkt und in jeder Apotheke gekauft werden. Nun wird das Mittel einfach auf die betroffene Stelle gegeben und nach einer gewissen Zeit zum Einwirken kann das Desinfektionsmittel entfernt werden.

Das letzte und wahrscheinlich überraschendste Hausmittel gegen Mäuseurin ist die Zitrone. Hier reichen nur wenige Spritzer des Saftes von der gelben Zitrusfrucht aus, um den Fleck, sowie den Geruch größtenteils zu entfernen. Das liegt in dem Fall an der Zitronensäure, welche im Saft enthalten ist. Chemische Mittel weisen in der Regel jedoch eine deutlich höhere Effektivität auf.

Wichtig bei der Verwendung von jeglichen Mitteln gegen Mäuseurin ist, dass immer gut durchgelüftet wird. Hierdurch können sämtliche Dämpfe verfliegen und es kommt nicht zu gesundheitlichen Schäden bei der Bekämpfung von Mäuseurin.


Urin und Kot von Mäusen effektiv vorbeugen

Ganz egal, ob man schon einmal Mäuse im Haus hatte oder nicht. Wirklich niemand möchte Mäusekot oder Mäuseurin im Haus haben. Dementsprechend sollten Maßnahmen ergriffen werden, um das Einnisten der kleinen Nager zu verhindern. Dafür sollte man Folgendes tun:

  • Nahrung sicher und luftdicht verschlossen lagern
  • Müll gut verschließen
  • Keine Tiernahrung über Nacht stehen lassen
  • Mögliche Öffnungen in Hauswänden schließen
  • Mögliche Unterschlüpfe sofort beseitigen

Werden all diese Dinge beachtet, so sollte keine Maus ihren Weg in das Haus finden und es besteht kein Grund zur Sorge. Dann gilt letztendlich, wo keine Mäuse sind, da ist auch kein Mäusekot oder Mäuseurin.