Wespen bekämpfen

Obwohl Wespen schön anzusehen sind, können sie nicht nur lästig, sondern auch gefährlich werden. Viele Menschen fürchten sich vor den fliegenden Insekten und suchen schnell das Weite. Das ist berechtigt, denn bei Allergikern kann ein Wespenstich schlimme Folgen haben. Es gibt aber viele gute Mittel, mit denen sich Wespen vertreiben und auch fernhalten lassen. Wespenfallen kommen oft ohne chemische Mittel aus und verringern den Bestand in kurzer Zeit.

Wespe

Wespe


Wissenswertes über Wespen

Wespen gehören zu den Hautflüglern und sind Insekten. Im Vergleich zu Bienen sind Wespen relativ groß. Echte Wespen gehören zu der Unterfamilie der Faltenwespen und haben einen schwarz-gelb gefärbten Körper. Hornissen gehören ebenfalls zu den Wespen, unterscheiden sich jedoch durch ihre rotbraune Farbe von den echten Wespen. In Deutschland beheimatet Wespen gehören jedoch zu den Papierwespen und haben einen etwas kürzeren Hinterleib als andere Artgenossen.

Ihre Nester bauen sie aus einer Art Holzpapier. Dieses besteht aus trockenem und morschem Holz, welches die Wespe fein zerkaut und für den Nestbau verwendet. Dadurch bekannt sie auch den Namen Papierwespe. Aktiv sind die Tiere durchschnittlich von April bis Oktober. Allerdings ist zu Beginn nur die Königin aktiv. Ab Juni fliegen dann auch die Arbeiterinnen und im Spätsommer kommen die männlichen Tiere noch dazu.

Arbeiterinnen werden durchschnittlich 14 mm, Königinnen 20 mm groß.Wespen ernähren sich überwiegend von Nektar und anderen süßen Säften. Die Larven hingegen werden mit tierischen Mitteln versorgt, welche vorher zu einem Brei verarbeitet werden. Nach der Eiablage verpuppen sich die Larven innerhalb von drei Wochen. Schon nach ca. 20 Tagen schlüpfen die ersten Wespen. Wespen haben keine hohe Lebenserwartung, da eine Wespe nur einen Sommer lang lebt. Im Herbst stirbt die Königin.

Angebot
COMPO Wespen Power-Spray, Inkl. Power-Düse, Sofort- und...
  • Effektives Mittel mit Spezialdüse zur gezielten Bekämpfung von Wespennestern der Deutschen und Gemeinen Wespe, Auch zur gezielten Bekämpfung von Einzelwespen...

Angebot
(2er SET) ORIGINAL Aspectek Wespenfalle zur ABWEHR von Wespen, Fliegen...
  • ZUVERLÄSSIG: Ob auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten - mit unseren Orginal Aspectek Wespenfallen können Sie endlich wieder Ihre Mahlzeiten im Freien...


Welche Arten gibt es?

Insgesamt gibt es auf der ganzen Welt ca. 60 verschiedene Arten. Davon kommen jedoch nur 16 in Deutschland vor. Zu den bekanntesten Arten gehört die Deutsche Wespe, die Gemeine Wespe und die Hornisse. Zusätzlich werden Wespen in drei verschieden Gruppen eingeteilt:

  • Kurzkopfwespen
  • Langkopfwespen
  • Echte Wespen und Hornissen

Woran erkennt man einen Befall?

Bevor ein Wespennest entdeckt wird, wurden in der Regel schon mehrere schwirrende Exemplare gesichtet. Wespen hört man beim Anflug sogar mit den Flügeln schlagen. Wespen erkennt man nicht nur an der Größe, da sie größer als Bienen sind, sondern auch an der besonderen Körperform, die auch als Wespentaille bezeichnet wird. Wespen bevorzugen einen gut geschützten und dunklen Ort für den Nestbau.

Daher siedeln sie sich bevorzugt auf Dachböden, unter Dächern und Dachrinnen, aber auch in Scheunen und Garagen an. Entdeckt man ein Nest, das auf den ersten Blick an Altpapier erinnert, handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Wespennest. Auch die Farbe von dem Nest kann Aufschluss auf die Art geben. Gemeine Wespen und Hornissen bauen ein helles und beigefarbenes Nest, während graue Nester auf die Deutsche Wespe schließen lassen.

Hornissen sind mit einer Körpergröße von bis zu 3,5 cm noch viel größer. Diese Tiere bauen ihre Nester bevorzugt in Bäumen, Rolllädenkästen oder auch auf dem Dachboden. Typisch bei einem Hornissennest ist die hintere Öffnung. Unter dieser Öffnung findet sich direkt auf dem Boden der Hornissenkot, welchen die Tiere einfach durch das Loch fallen lassen. Auch farblich unterschieden sich die Nester der Hornissen von Wespennestern. Das Hornissennest ist bräunlich.


Bekämpfungsmittel gegen Wespen

Wespennest

Wespennest

Befindet sich das Wespennest in der unmittelbaren Nähe, dann entsteht schnell der Wunsch, dieses zu entfernen. Die Wespen sind nicht nur störend und lästig, sondern lösen bei vielen Menschen auch Angst oder Panikattacken aus. Diese Furcht ist durchaus berechtigt, denn der Stich einer Wespe tut nicht nur weh, sondern kann unter Umständen sogar tödlich sein.

  • Allergiker sollten daher auf keinen Fall versuchen, das Nest zu entfernen, sondern rufen am besten ein Unternehmen an, welches sich auf die Beseitigung von diesen Insekten spezialisiert hat.
  • Wer den Kammerjäger nicht rufen möchte, oder die hohen Kosten für eine professionelle Beseitigung fürchtet, kann auf Mittel aus dem Handel ausweichen.
  • Es werden verschiedene Möglichkeiten angeboten, mit denen sich Wespennester entfernen und fliegende Wespen vertreiben lassen. Auch zum Fernhalten bietet der Markt verschiedene Produkte an.

Wespenschaum

Sogenannter Wespenschaum ist ein hilfreiches Mittel, wenn das Wespennest entfernt oder umgesiedelt werden soll. Wespenschaun dient dazu, das Nest zu verschließen und den Wespen so den Zugang von außen zu versperren. Zudem kommen Wespen, die sich außerhalb befinden, anschließend nicht mehr in das Nest.

Das Nest wird komplett mit dem Schaum verschlossen, sodass keine Stelle mehr frei bleibt. Begonnen werden muss dabei direkt am Eingang, dem Flugloch. Der Wespenschaum besitzt einen giftigen Wirkstoff, der die Wespen im Inneren sicher abtötet. Tiere, die das Nest nach der Behandlung anfliegen, kommen ebenfalls mit dem Gift in Kontakt. Ist das Nest komplett in den Schaum gehüllt, muss es für weitere 24 Stunden hängen bleiben und sollte erst danach entfernt werden. Besonders praktisch ist die Powerdüse, wodurch sich der Schaum aus mehreren Metern Entfernung sicher aufsprühen lässt.

Angebot
Compo Wespen Schaum-Gel Spray, 500 mL
  • Plagegeister wie die Deutsche oder Gemeine Wespe beseitigen Sie mit dem COMPO Wespen Schaum-Gel Spray schnell und dauerhaft.

Wespenspray zum Bekämpfen

Im Vergleich zu dem Wespenschaum befindet sich hier kein Schaum, sondern ein giftiges Spray in der Dose. Dieses kann ebenfalls aus sicherer Entfernung (mehrere Meter) verwendet werden. Dies wird durch ein spezielles Hochdruckgas möglich, wodurch sich das Spray nur für die Anwendung im Freien eignet. Da das Spray eine gute Reichweite hat, können auch Nester, die höher gelegen sind, gut damit eingesprüht werden. Das Gift hat eine schnelle Wirkung, tötet die Wespen aber nicht sofort ab. Daher ist bei der Verwendung immer sehr viel Vorsicht geboten.

Zudem sollte man sich bei der Bekämpfung mit einem Wespenspray immer an den Flugzeiten der Insekten orientieren. Am besten eignen sich die frühen Morgenstunden oder der Abend, wenn sich die Wespen in ihrem Nest befinden und ruhig sind. Bei Sprühen wird zuerst das Eingangsloch gezielt für mehrere Sekunden angesprüht und erst danach erfolgt der restliche Bereich. Wespen, die während der Behandlung aus dem Nest fliegen, werden ebenfalls sofort besprüht. Diese Tiere sind dann jedoch sehr aggressiv und stechen schnell zu. Schutzbekleidung sollte daher bei dem Gebrauch von Wespenspray immer getragen werden.

Angebot
COMPO Wespen Power-Spray, Inkl. Power-Düse, Sofort- und...
  • Effektives Mittel mit Spezialdüse zur gezielten Bekämpfung von Wespennestern der Deutschen und Gemeinen Wespe, Auch zur gezielten Bekämpfung von Einzelwespen...

Zusätzliche Schutzbekleidung für das Bekämpfen und Vertreiben

Ganz egal, ob ein Wespennest mit Wespenschaun eingesprüht wird oder ob Wespen mit einem giftigen Spray vertreiben werden sollen – Schutzbekleidung sollte dabei immer getragen werden. Dabei muss es keine spezielle Bekleidung sein, die von den Profis getragen wird. Zu dem Minimum an Sicherheitsbekleidung gehören jedoch eine Schutzbrille, Handschuhe und am besten ein Overall mit Kapuze, sodass sich Wespen gar nicht erst in den Haaren oder der Kleidung verfangen können. Der Handel bietet aber auch sehr preiswerte Imkerkleidung an, die einen kompletten Schutz bietet. Dabei gibt es neben der kompletten Montur auch den sogenannten Imkerhut, mit dem sich das Gesicht vor Stichen schützen lässt.


Wespenfallen

Mit einer Wespenfalle werden Wespen nicht nur bekämpft, sondern in der Regel auch vernichtet und getötet. Die Fallen funktionieren durch einen Lockstoff und sorgen für eine schnelle und deutliche Reduzierung der Wespen. Die meisten Wespenfallen sind so konzipiert, dass die Tiere zwar leicht in die Falle gelangen, aus ihr aber nicht mehr heraus kommen. Daher muss nicht immer ein Giftstoff verwendet werden, denn in der Regel reicht in Lockstoff aus, um die Wespen in die Falle zu locken. Dort ertrinken sie dann in der Lösung.

Fallen gibt es nur in Form eines Behälters, aber auch direkt mit einer entsprechenden Mischung für den Lockstoff zu kaufen. Ist die Falle voll, kann sie einfach geleert werden und wird erneut mit dem Lockmittel gefüllt. Da sich selbst gemischte Lockstoffe als sehr wirksam im Kampf gegen Wespen erwiesen haben, sind Wespenfallen eine absolut preiswerte und wirkungsvolle Methode, wenn den Wespen der Kampf angesagt werden soll.


Elektrische Wespenfalle

Elektrische Insektenfallen ziehen nicht nur Wespen, sondern auch andere Insekten an. Sie kommen ohne ein chemisches Gift aus und töten die Wespen durch einen Stromschlag ab. Somit handelt es sich nicht um eine Falle speziell für Wespen, sondern allgemein um eine elektrische Insektenfalle. Da diese Fallen nicht nur Schädlinge, sondern alle möglichen anderen Insekten anlocken, sollten elektrisch beriebene Fallen nicht im Freien verwendet werden.

Elektrische Fallen arbeiten mit einem UV-Licht, welches Insekten anzieht. Auch Wespen reagieren auf dieses Licht und lassen sich damit anlocken. Bevor sie jedoch in das Licht fliegen können, kommen die Tiere mit einem Draht in Berührung und werden durch einen Stromschlag getötet. Wer Wespen mit diesem Fallen bekämpfen möchte, muss ein möglichst großes Gerät kaufen, die die kleinen und preiswerten Modelle für Wespen schlicht und einfach zu klein sind. Größere elektrische Insektenfallen bietet der Handel an Hundert Euro an. Spezielle Wespenvernichter, wie sie zum Beispiel in der Gastronomie verwendet werden, sind wesentlich teurer und nur über den Fachhandel erhältlich.

DURAMAXX • Mosquito Ex 4000 • Insektenvernichter • Mückenschutz...
  • UNKOMPLZIERT: Der DURAMAXX Mosquito EX 4000 Insektenvernichter erledigt mit bravour sämtliche Aufgaben rund ums Anlocken und Vernichten von Insekten im...

Wespen von Haus und Wohnung fernhalten

Wespennester können eine enorme Größe annehmen. Bis die Nester allerdings so groß sind, vergeht eine gewisse Zeit, die die Wespen mit dem Bau und der Erweiterung verbringen. Wer auch in Zukunft nicht von den Insekten gestört, und in Ruhe im Garten oder auf der Terrasse sitzen möchte, sollte möglichst schnell handeln, um Wespen fernzuhalten. Am besten lassen sich die Nester entfernen, wenn sie noch klein sind. Oft sehen sie dann aus wie zerknülltes Zeitungspapier und sind als kleiner Papierball in den Ecken zu erkennen. Um Nester in dieser geringen Größe zu entdecken, muss die Umgebung jedoch regelmäßig kontrolliert werden. Einmal mit Wespenschaum eingesprüht, kann das Nest am nächsten Tag mithilfe eines großen Plastikbeutels abgenommen werden.

Sollen die Tiere daran gehindert werden, in das Haus zu fliegen, helfen nur Fliegengitter, die an Türen und Fenstern befestigt werden. Zusätzlich können im Außenbereich Wespenfallen angebracht werden. Diese locken die Tiere an, bevor sie in die Wohnung fliegen können. Zusätzlich können Tür-und Fensterrahmen von außen mit einem Insektenspray oder einem speziellen Wespenspray behandelt werden.


Wespen ohne chemische Produkte vertreiben

Ein Wespennest wird nicht von allen Menschen als störend empfunden. Auch dann, wenn es in der direkten Nähe hängt, fühlen sich nicht alle davon gestört. Störend sind meisten nur die fliegenden Insekten, die sich nicht nur auf dem Kuchen, sondern auch im Getränk und auf anderen Speisen niederlassen. Besonders störend ist das, wenn man in Ruhe im Freien sitzen möchte oder vielleicht sogar einen Grillabend geplant hat.

Möchte man in diesem Fall die Wespen nur vertreiben, dann eignet sich Rauch sehr gut. Beim Grillen entsteht der Rauch von alleine, bei allen anderen Anlässen muss eine entsprechende Feuerquelle geschaffen werden. Dazu werden am besten mehrere feuerfeste Behälter aufgestellt, sodass der Rauch die Wespen komplett von der Sitzstelle fernhält. Dazu muss nicht extra Grillkohle verbrannt werden, denn auch einfaches Brennholz, wie bei einem Lagerfeuer, hält die Tiere sicher fern.

Bau einer Wespenfalle

Eine Wespenfalle kann mit wenigen Utensilien und ein paar Handgriffen schnell selber gebaut werden. Die Falle wirkt effektiv und sorgt dafür, dass möglichst viele Wespen in kurzer Zeit gefangen werden. In den meisten Haushalten sind die benötigten Utensilien vorhanden, sodass die Wespenfalle schnell gebaut und sofort einsatzbereit ist.

flaschenbau

Skizze des Flaschenbaus

Für die Falle:

  • 1 PET-Flasche
  • Klebeband
  • scharfes Messer oder Schere

Für den Lockstoff:

  • Obstsaft oder
  • Bier mit Zucker oder
  • Apfelsaft mit etwas Spülmittel oder

Und so wird die Wespenfalle gebaut:

  1. Mit dem Messer wird der obere Teil der PET-Flasche abgeschnitten. Dabei muss oberhalb der Flaschenverengung geschnitten werden.
  2. Mit der Schere wird danach die Flaschenverengung abgeschnitten, da sie für die Falle nicht benötigt wird.
  3. Danach wird der Deckel von der Flasche abgeschraubt und der obere Flaschenteil als Trichter in den unteren Teil der Flasche gesteckt.
  4. Mit Klebeband werden beide Teile miteinander verbunden.

Wer die Falle lieber aufhängen möchte, macht am oberen Rand zwei kleine, gegenüberliegende Löcher hinein und zieht eine Schnur durch, die an beiden Enden verknotet wird.

wespenfalle

Skizze der Wespenfalle


Hausmittel gegen Wespen

Viele Insekten und Parasiten lassen sich mit Hausmitteln nicht nur vertreiben oder fernhalten, sondern auch bekämpfen. Auch gegen Wespen gibt es einige gut wirkende Hausmittel, die bei der Bekämpfung ohne Chemie auskommen. Überwiegend kommen dabei verschiedene Düfte zum Einsatz, mit denen sich Wespen vertreiben und fernhalten lassen.

Nelken und Orangen: Werden Orangen mit ganzen Nelken gespickt, entsteht eine Duftmischung, mit der sich Wespen fernhalten lassen. Zudem sehen die gespickten Orangen dekorativ aus, sodass sie zur Abwehr sowohl draußen, als auch drinnen, direkt auf dem Tisch platziert werden können.

Knoblauch: Knoblauchduft ist für Wespen unangenehm und vertreibt die Fluginsekten. Dazu wird eine Knoblauchzehe gehäutet und mit der Gabel zerdrückt. Auf einen Teller gelegt, kann der Duft direkt am Fenster wirken.

Kaffeeduft: Von süßen Gerüchen fühlen sich Wespen angezogen, der Duft von Kaffee vertreibt sie jedoch. Einfach etwas Kaffeepulver in eine kleine feuerfeste Schale geben und anzünden. Kurz danach werden die Wespen das Weite suchen.


Wespen weglocken

Wespen werden in der Regel durch Nahrung angelockt, die für die Insekten interessant ist. Alle Speisen und Getränke sollten daher immer gut angedeckt werden, wenn man sich in Freien befindet. Am einfachsten ist es, die Wespen in eine andere Richtung zu locken. So bleiben sie dem Tisch fern und stören nicht mehr. Zum Weglocken eignet sich eine Schale mit klein geschnittenem Obst wie Bananen oder Pfirsichen. Darüber kann zusätzlich ein Schuss süßer Wein und etwas Zucker gegeben werden. Dieser Lockstoff sollte aber weit genug entfernt (mindestens vier Meter) aufgestellt werden.

Oft fühlen sich die Tiere auch in der Enge gedrängt, wenn sich die Sitzecke zum Beispiel zu nahe am Nest befindet. Hier kann es schon helfen, Tisch und Stühle um einen Meter zu verschieben, sodass sich die Wespen nicht mehr bedroht fühlen und das Nest nicht weiter verteidigen.