Ungeziefer im Bett

Wenn sich Bettwanzen oder anderes Ungeziefer ein neues Heim suchen, so muss man zur Bekämpfung in der Regel den potentiellen Wirt finden. Es sind aber oftmals auch die lieben Haustiere, welche die Parasiten einfach mitbringen, ohne dass man es wirklich bemerkt. Die meiste Zeit halten sich diese im Schlafzimmer auf, was bedeutet, dass dieser Ort der beste für Ungeziefer sein wird. Sollte man daher das Gefühl haben, dass sich Ungeziefer im Bett tummelt, sollte man sofort auf Nummer sicher gehen.

ungeziefer-im-bett-katze

Katzen – häufiger Grund für Parasiten im Bett


Milben im Schlafzimmer – Bekämpfung

Milben im Bett sind wahrscheinlich einer der meisten Parasiten, die heute in den Schlafzimmern zu finden sind. Der Auslöser von Allergien ist oftmals nicht einmal der Hausstaub selbst, sondern die Eiweißstoffe im Kot der kleinen Tiere. Mit dem eigenen Auge sind die Spinnentiere kaum noch zu erkennen, sie kommen allerdings in jedem Haushalt vor. Und das auch nicht einmal zu knapp:

15.000 Milben sind in nur einem Gramm Hausstaub enthalten. Die Winzlinge sind zwar völlig harmlos, stören allerdings doch. Das häufige Lüften im Schlafzimmer und regelmäßiges Reinigen kann hierbei bereits helfen. Mehr Informationen zum Thema: Milben bekämpfen

AniForte Milben Stop Spray 50 ml für Katzen, Hunde, Haus- und...
  • AniForte Milben-Stop Spray, Repellent zur Bekämpfung jeglicher lästiger Störenfriede, auch für Nager, Meerschweinchen, Kaninchen oder Pferde geeignet

Bettwanzen im Schlafzimmer – Bekämpfung

Bettwanzen haben garantiert nichts mit mangelnder Hygiene im Schlafzimmer zu tun. Trotz alledem sind sie einfach da, sodass man sie bekämpfen muss. Im Schutze der Dunkelheit krabbeln die kleinen Tiere, die gerade einmal vier bis fünf Millimeter groß sind, aus ihrem Versteck.

Im Gegensatz zu Milben können Bettwanzen auch beißen, was sich dadurch bemerkbar macht, dass juckende Quaddeln am menschlichen Körper zu sehen sind. Es gibt sogar Menschen, die sehr stark auf Bettwanzen reagieren. Doch wie wird man sie wieder los? Wer erst einmal Bettwanzen hat kann zu diversen Mitteln greifen. Mehr Informationen zum Thema: Bettwanzen bekämpfen

Bei einem sehr großen Befall kommt man oft um einen Kammerjäger nicht mehr drum herum. Es passiert sogar häufig, dass dieser mehrfach kommen muss, um die lästigen Parasiten zu bekämpfen.

Angebot
Quiko Das ARDAP Anti Floh Mittel hilft effektiv den Befall aller Arten...
  • Der Fogger enthält Wirkstoffe wie Permethrin, das schnell und zuverlässig das Ungeziefer abtötet sowie Pyriproxyfen, das den biologischen Entwicklungszyklus...

Läuse und Flöhe im Bett

Flöhe sind bei Menschen, jedoch auch bei Tieren sehr lästig und können sich auch im Schlafzimmer beziehungsweise im Bett festsetzen. Die Stiche der Flöhe äußern sich beim Menschen wie eine Art Mückenstich. Rötungen und Schwellungen sind daher keine Seltenheit. Bekanntlich sind Flöhe einer der häufigsten Parasiten. Die juckende Plage ist nicht gerade schön, sodass man sie sofort bekämpfen sollte.

  • Flöhe setzen ihre Eier in Teppiche, Kissen und anderen Haushaltsartikeln. Dies ist auch der Grund, weshalb man sie nur schwer bekämpfen kann.
  • Schließlich entwickeln sich innerhalb von drei bis zehn Tagen Larven aus den gelegten Eiern.
  • Bei der Bekämpfung von Flöhen ist es daher wichtig, die Ursache zu finden und den Wirt zu bekämpfen.
  • Ebenso muss die gesamte Wohnung gereinigt und von Floheiern befreit werden. Dies ist oftmals sehr mühsam. Mehr Informationen zum Thema: Flöhe bekämpfen

Ungeziefer im Bett – Flöhe und Läuse dasselbe?

Doch sind Flöhe das gleiche wie Läuse? Nein, denn Läuse sind gänzlich andere Parasiten, die viele von uns wahrscheinlich noch aus der Kindheit kennen. Der juckende Kopf und der Schock, dass es Läuse sind ist dann ebenfalls groß. Eine Behandlung ist sehr wichtig. Das bedeutet, dass auch bei einem Läusebefall die Reinigung des kompletten Haushaltes nötig ist.

Viele Menschen fragen sich jedoch auch, ob man Parasiten im Bett und Schlafzimmer vorbeugen kann. Keiner wünscht sich einen Befall, den man so einfach nicht mehr in den Griff bekommt. Es ist deshalb umso wichtiger, dass Schlafzimmer regelmäßig zu lüften und auch den Staub zu entfernen.

Vorbeugen und schützen

Natürlich sind diese zwei Punkte nicht direkte Auslöser, jedoch kann man bereits somit schützen. Wer Haustiere hat sollte darauf achten, dass auch diese keine Parasiten mit in die Wohnung bringen. Einen ausreichenden Schutz und eine gewisse Vorbeugung gibt es für die eigenen Haustiere wie Hunde und Katzen ebenfalls, sodass man auch dort anfangen kann, die Wohnung zu schützen.