Schneckenfalle

Schnecken gibt es überall und nicht jeder ist von den kriechenden Tieren begeistert. Schnecken können im Garten einen großen Schaden anrichten und gehören somit nicht zu den beliebtesten Tieren der Gartenfreunde. Schneckenfallen können im Kampf gegen die schleimigen Tiere helfen und fangen Schnecken sicher und schnell ein. Denn nicht nur Blumen, sondern auch Gemüse und andere Pflanzen im Garten können dem Schneckenfraß erliegen.

schnecken-fangen

Wie Schnecken einfangen?


Schneckenfallen

Schnecken müssen nicht in großen Scharen vorhanden sein, um einen Schaden anzurichten. Eine Schnecke kann im Garten einen Fraßschaden verursachen, der zum Absterben der Pflanzen führt. In der Regel kommt eine Schnecke aber auch nicht alleine. Oft lassen sich in den frühen Morgenstunden viele Exemplare entdecken, die weder vor Blumen noch vor Gemüse und anderen pflanzen haltmachen. Mit einer Schneckenfalle lassen sich die Schnecken schnell und sicher fangen. Ganz egal, ob sie nur vereinzelt gesichtet werden, oder sich zu mehreren zwischen den Beeten tummeln – die Schneckenfalle ist nach wie vor das beste Mittel im Kampf gegen die schleimigen Weichtiere.

Schneckenfallen aus dem Handel

Im Handel sind verschiedene Fallen erhältlich, mit denen sich alle ungebetenen Schnecken fangen lassen. Dabei werden biologische Fallen angeboten und Schneckenfallen, die einen besonderen Wirkstoff enthalten. Vom Prinzip her funktionieren jedoch alle Modelle gleich. Bei den Fallen handelt es sich um verschieden große Plastikgefäße, die mit einer Flüssigkeit befüllt werden. Diese Fallen lassen sich problemlos an jeder Stelle im Garten oder auf dem Balkon platzieren und locken die Schnecken an. Zudem sind schön gestaltete Fallen, in Form von Blumen, Schnecken oder Häusern erhältlich, die nicht nur nützlich, sondern auch dekorativ sind.

Biologische Schneckenfallen ohne Chemie

Äußerlich unterscheidet sich eine biologische Schneckenfalle nicht von anderen Modellen. Die Falle besteht aus einem kleinen Kunststoffbehälter, der mehrere Öffnungen besitzt, durch die die Schnecken in das Falleninnere gelangen können. Diese Fallen werden weder mit Schneckenkorn noch mit anderen chemischen Mitteln gefüllt, sondern wirken ohne Gift und Chemie. Zum Befüllen eigenen sich Flüssigkeiten wie Bier, Zuckerwasser oder Malzbier.


Angebot
Exbuster Schneckenfalle Ohne Bier: 6er-Set Umweltfreundliche...
  • Biologische Bier-Schneckenfalle • Umweltfreundliche Schneckenbekämpfung mit Bio-Köder • Ohne Chemie, ohne Gift • Mit Deckel • Einfache Handhabung


Schneckenfalle für Schneckenkorn

Neben der Bio-Falle bietet der Handel auch Schneckenfallen an, die mit Schneckengift bestückt werden. Dabei wird zum einen das Schneckenkorn in die Falle gegeben und anschließend ein Lockstoff zugefügt. Von diesem werden die Schnecken angezogen und nehmen schließlich durch das Schneckenkorn den wirksamen Giftstoff auf. Eine weitere Möglichkeit ist es, diese Fallen, mit Schneckenkorn bestückt und ohne Lockstoff, direkt an den bevorzugten Stellen der Schnecken zu platzieren.


Schneckenfallen kaufen

Der Handel bietet Schneckenfallen in vielen unterschiedlichen Ausführungen an. Zu den klassischen Fallen gehören einfache Modelle zum Befüllen, die es in unterschiedlichen Größen und Designs gibt. Vom schlichten Plastikgefäß in grün, bis hin zur Falle im Schnecken-Design, kann für jeden Garten ein passendes Modell gefunden werden.

  • Bei großen Flächen und bei einem hohen Befall werden dem entsprechend große Fallen angeboten.
  • Es lohnt sich aber auch, gleichmäßig verteilt mehrere kleine Schneckenfallen aufzustellen.
  • Diese müssen nicht einzeln gekauft werden, denn der Handel bietet Schneckenfallen auch im Vorratspack an.
  • Darin enthalten sind sechs oder mehr Fallen, die sich in der Regel nach dem Gebrauch wieder verwenden lassen.

Schnecken fangen

Mit den üblichen Fallen in Form eines Behälters lassen sich Schnecken auch vom Balkon oder der Terrasse entfernen. Wer jedoch Haustiere hat, sollte in diesem Fall eine biologische Schneckenfalle wählen, da diese keinen Giftstoff enthält. Die Fallen können auf dem Boden oder in Blumenkübeln aufgestellt werden und locken die Schnecken bereits nach kurzer Zeit an.

Schnecken auf Balkon und Terrasse fangen

Für den Balkon eignet sich auch ein trockener Lockstoff, den der Handel als Granulat anbietet. Dieser wird in eine flache Schale oder Falle gefüllt und nimmt den Schnecken die Möglichkeit, sich weiterhin zu bewegen.

Viele Fallen haben auch optisch ein schönes Design. Sie sehen aus wie kleine Schnecken, haben die Form von einem Häuschen oder sehen wie ein Turm aus. Diese Modelle eigenen sich ganz besonders, um den Balkon und die Terrasse frei von Schnecken zu halten, da sie sich optisch optimal auf kleineren Flächen einfügen.

Angebot
Exbuster Schneckenfalle Ohne Bier: 6er-Set Umweltfreundliche...
  • Biologische Bier-Schneckenfalle • Umweltfreundliche Schneckenbekämpfung mit Bio-Köder • Ohne Chemie, ohne Gift • Mit Deckel • Einfache Handhabung


Schnecken in der Wohnung

Haben die Weichtiere erst einmal die Terrasse oder den Balkon für sich entdeckt, dann können einzelne Exemplare auch in die Wohnung gelangen. Dazu reicht ein geöffnetes Fenster oder eine offen stehende Balkontür aus. Da sich in der Regel aber nur eine einzelne Schnecke oder sehr wenige dieser Weichtiere verirren, reicht eine kleine Falle aus. Diese kann mit Trockengranulat oder einem biologischen Lockstoff, wie zum Malzbier oder Zuckerwasser gefüllt werden. Leben auch Hunde und/oder Katzen mit im Haushalt, sollte die Falle aus einem geschlossenen Behälter bestehen, dessen Öffnungen so klein sind, dass die eigenen Tiere nicht an die Flüssigkeit in der Falle gelangen können.


Schneckenfallen selber bauen

Nicht alle ungebetenen Tiere lassen sich so leicht fangen wie Schnecken. Daher ist es auch möglich, ohne viel Fachwissen und ohne handwerkliches Geschick selber eine Falle zu bauen. Benötigt werden nur wenige Utensilien, so gut wie keine Werkzeuge und den benötigten Lockstoff hat man entweder schon zu Hause, oder kann ihn problemlos im nächsten Supermarkt besorgen. Die Fallen sind genau so wirkungsvoll, wie Schneckenfallen aus dem Handel. Natürlich wirken sie nur dann, wenn der Lockstoff ansprechend für die schleimigen Kriechtiere ist.

Bierfalle für den Garten

Bier ist nicht nur im Sommer erfrischend, sondern auch das ideale Getränk für die Schneckenfalle. Es lockt die Tiere schnell an und sorgt für einen hohen Erfolg beim Fangen. Besonders gut eignen sich diese selbst gebauten Fallen für den Garten und jeden anderen Außenbereich, auf dem Erde vorhanden ist.

Benötigte Utensilien:

  • 1 hohes leeres Glas oder Schraubglas
  • Bier
  • evtl. Spaten oder kleine Schaufel

Und so wird die Bierfalle gebaut:

  1. Zuerst wird das Glas so weit in die Erde eingebuddelt, bis es am oberen Rand nicht mehr als 1 cm hervorsteht.
  2. Nun wird es bis zur Hälfte mit Bier gefüllt und mit der Erde rundherum gut angedrückt.

Diese Falle sollte überall dort platziert werden, wo die Schnecken den größten Schaden anrichten. Die Gläser können direkt im Gemüsebeet, im Kräuterbeet oder zwischen den Blumen eingegraben werden. Die gefangenen Schnecken ertrinken in der Flüssigkeit und können einfach entsorgt werden, indem man das Glas senkrecht aus der Erde zieht.

Zuckerfalle für den Balkon

Schnecken kriechen zwar sehr langsam, aber hin und wieder schaffen sie es auch auf den Balkon. Dort sind sie besonders lästig, denn niemand möchte sich ein sonniges Plätzchen mit den schleimigen Gästen teilen. Abhilfe schafft eine Zuckerfalle, die binnen weniger Minuten gebaut und einsatzbereit ist.

Benötigte Utensilien:

  • 1 leerer Plastikbecher
  • 1 kleiner, tiefer Teller
  • Zucker und Wasser

Und so wird die Zuckerfalle gebaut:

  1. Die Becher werden bis zum Rand zwischen die Blumen in den Kästen oder in die einzelnen Pflanzkübel eingelassen.
  2. Danach gibt man zwei Teelöffel voll Zucker in jeden Becher und gießt den Becher bis zur Hälfte mit Wasser auf.
  3. Nach mehrmaligem Umrühren hat sich der Zucker aufgelöst und der Lockstoff ist aktiv. Sobald sich Schnecken daran wagen, fallen sie in den Becher und ertrinken.

Alternativ kann auch ein kleiner Teller als Falle dienen. Dieser wird dann direkt auf den Boden (hilfreich bei einer Terrasse) gestellt und mit Zuckerwasser gefüllt. Steht der Teller direkt auf dem Boden, werden die ersten Schnecken nicht lange auf sich warten lassen. Sie erklimmen den Teller, kriechen in die Zuckerlösung und können entsorgt werden. Diese Fallen erzielen gute Erfolge und können sehr preiswert immr wieder erneuert werden.