Hausmittel gegen Fliegen

Im Kampf gegen Fliegen erzielen Hausmittel oft eine sehr gute Wirkung. Viele dieser Mittel sind altbewährt und wirken immer wieder. Ganz egal, ob Fliegenfallen, Düfte oder andere Hausmittel – Fliegen lassen sich mit dem richtigen Mittel gut und ohne chemische Keule nicht nur vertreiben, sondern auch fernhalten.
 

Pfefferminze

Pfefferminze


Frischer Wind vertreibt Fliegen

Fliegen halten sich überall dort gerne auf, wo sie nicht gestört werden. Stören lassen sich die kleinen Plagegeister allerdings sehr schnell und ebenso einfach. Oft reicht es aus, für etwas frischen Wind zu sorgen, um die Fliegen zu vertreiben. Sitzen diese großzügig verteilt im Zimmer oder tummeln sich unter der Decke, dann ist Durchzug eine schnell wirkende Lösung. Über Kreuz zu lüften und für ausreichend Wind, bzw. Durchzug zu sorgen, stört die Fliegen in ihrer Ruhe. Nach spätestens zehn Minuten werden die Fliegen verschwunden sein.

16 Stück Fliegenfänger Leimrollen Fliegenfalle Insektenfalle...
  • Die Fliegenfänger-Rollen sind für alle Räume im Innenbereich geeignet da sie Giftfrei, Umweltfreundlich, Hygenisch

Angebot
ARDAP Ungezieferspray – Bis zu 6 Wochen wirksames, langanhaltendes...
  • Das ARDAP Spray ist ein praktisches Universalpräparat zur Bekämpfung von allen Ungeziefer- & Insektenarten mit einer Sofort- und Langzeitwirkung bis zu 6...


Fliegen mit Duftölen vertreiben

Von vielen Düften werden Fliegen magisch angezogen, von anderen Gerüchen ebenso abgestoßen. Wer ohne Chemie und mit Hausmitteln gegen die schwirrenden Plagegeister vorgehen möchte, kann sich den Duft von verschiedenen ätherischen Ölen zunutze machen. Besonders intensive Düfte, wie Pfefferminzöl, Nelkenöl oder Basilikum wirken am besten.

Das Öl kann in der Duftlampe verdampft werden und wird am besten auf der Fensterbank platziert. Wer den Geruch von Kräutern nicht so sehr mag, kann auch auf Lavendelöl ausweichen. Der Duft wird von den Fliegen als stark und sehr intensiv empfunden. Lavendelöl kann auch verdampft werden. Kerzen mit Lavendelduft helfen ebenfalls.


Fliegen mit Klebestreifen fangen

Viele Hausmittel wirken schnell und sind sehr einfach anzuwenden. Fliegen lassen sich nämlich nicht nur mit speziellen Fliegenfängern aus dem Handel einfangen, sondern können auch mit einfachem Klebeband gefangen werden. Das Einzige, was man dazu benötigt, ist doppelseitiges Klebeband und ein schmaler streifen Pappe, der den Klebestreifen in der Mitte stabilisiert. Das Klebeband wird auf die gewünschte Länge zugeschnitten, in der Mitte mit dem Pappstreifen beklebt, und kann direkt an der Zimmerdecke festgeklebt werden. Ist der Streifen voll, lässt er sich ganz leicht ablösen und wird einfach durch neues Klebeband ersetzt.

16 Stück Fliegenfänger Leimrollen Fliegenfalle Insektenfalle...
  • Die Fliegenfänger-Rollen sind für alle Räume im Innenbereich geeignet da sie Giftfrei, Umweltfreundlich, Hygenisch

Im Freien ohne Fliegen sitzen

Fliegen sind aber nicht nur in der Wohnung lästig, sondern können auch im Freien schnell störend werden. Denn eine Fliege kommt niemals alleine. Ist erst einmal ein Exemplar da, kommen schnell noch viele andere dazu. Möchte man jedoch die Ruhe genießen und ohne die kleinen Plagegeister sein, dann hilft auch hier ein blumiger Duft. Lavendel ist das Hausmittel, mit dem man Fliegen vom Balkon, der Terrasse und auch von der Sitzecke im Garten fernhalten kann. Um diese natürlich Duftwaffe selber zu bauen, benötigt man:

  • 1 leere Konservendose
  • 1 Dosenlocher
  • getrocknete Lavendelblüten oder Lavendelöl
  • ein Stoffrest
  • etwas Tüll
  • Schere
  • 1 Schleifenband oder einen Haushaltsgummi

Und so wird die Duftwaffe gebaut:

  1. Zuerst wird die Banderole von der Dose abgelöst und der Deckel komplett entfernt.
  2. Mit dem Dosenlocher werden mehrere kleine Löcher in die Dose gestochen.
  3. Anschließend wird die Dose mit einer Handvoll Lavendelblüten gefüllt. Alternativ kommen einige Tropfen Lavendelöl auf einen Stoffrest.
  4. Der Tüll wird passend geschnitten und über die Dosenöffnung gelegt.
  5. Mit einem Schleifenband oder einem Haushaltsgummi wird der Tüll anschließend befestigt.

Die Duftwaffe wird am besten direkt auf dem Tisch im Freien platziert und wirkt sofort. Durch die kleinen Löcher in der Dose kann sich der Lavendelduft verteilen und hält Fliegen aus allen Richtungen fern.


Fangschale gegen Fliegen

Kleine Fangschalen eignen sich für den Innen- und den Außenbereich. Damit die Fliegen in der Fangschale landen, muss man den richtigen Lockstoff wählen. Auch dazu eignen sich einfache Hausmittel aus der Küche. In der Regel reichen etwas Zucker, ein bisschen Obstessig, ein Schuss Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel aus, um die Fliegen anzulocken. Der Geruch von Obstessig und Zucker lockt die Fliegen an. Sobald sie in der Fangschale auf der Flüssigkeit landen, sinken sie ein und können sich nicht mehr befreien.


Fliegen werden von Wärme angezogen

Fliegen fühlen sich von Wärme angezogen. Nicht umsonst schwirren die Tiere um das Fenster herum, sobald dieses von der Sonne aufgewärmt wurde. Lüften sollte man daher am besten früh morgens und nur so lange, bis die Sonne die Fenster erwärmt. Bleiben diese dann geschlossen, hat man keine Fliegen in der Wohnung.


Fliegengitter als dauerhafte Lösung

Fliegengitter

Fliegengitter

Fliegenfenster oder Fliegengitter sind eine gute Lösung, um Fliegen fernzuhalten. Sie lassen sich passgenau zuschneiden und werden einfach in den Tür- oder Fensterrahmen geklebt. So kann man trotz Sonne immer ausreichend lüften und die Fenster sogar weit öffnen. Fliegengitter gibt es in verschiedenen Farben. Schwarze Gitter haben den Vorteil, dass man von innen ins Freie gucken, von draußen aber nicht hineinschauen kann.


Essig als Hausmittel gegen Fliegen

Essig wirkt in der Falle zwar als Lockstoff, kann aber auch eine abschreckende Wirkung auf Fliegen haben. Dazu muss er allerdings in einem Topf erhitzt werden. Gut geeignet ist Weinbrandessig oder Essigessenz, der dem entsprechend verdünnt werden muss. Ist der Essig erhitzt, wird sein Geruch noch schärfer und intensiver. Zusätzlich können im Haus verteilt kleine Schalen mit Essig aufgestellt werden. Der Essig verdampft und kann verteilt seinen Duft im Raum. Zusätzlich ist es hilfreich, die Fensterscheiben mit Essigwasser anstatt mit einem Glasreiniger zu putzen, sodass sich der Essiggeruch an möglichst vielen Stellen im Haus wiederfindet.


Vorbeugende Tipps gegen Fliegen

Fliegen werden von Obst, Wurst, Kuchen, Käse und anderen organischen Lebensmitteln angezogen. Vorbeugend können die folgenden Tipps helfen, um Fliegen gar nicht erst anzulocken:

  • Lebensmittel nicht offen lagern
  • Mülleimer gut verschließen und täglich leeren
  • Die Wohnung regelmäßig gut lüften und für ausreichend Durchzug sorgen
  • Fenster während der Mittagssonne geschlossen halten
  • Kein benutztes Geschirr in der Spüle liegen lassen
  • Süße Getränke gut verschließen
  • Obst mit einer Lebensmittelhaube abdecken

Hausmittel können in der Regel recht einfach und immer wieder zur Anwendung kommen. Zudem lassen sie sich sinnvoll miteinander kombinieren und kommen ohne chemische Zusätze aus. Im Vergleich zu anderen Produkten wirken sie aber nicht ganz so schnell. Wer Fliegen mit Hausmitteln bekämpfen möchte, sollte daher mehrere Möglichkeiten ausprobieren und die besten Tipps miteinander kombinieren, um einen möglichst hohen Erfolg zu haben. Gegen Obstfliegen hilft zudem die selbstgebaute Fruchtfliegenfalle.