Flohspray

Flöhe sind nicht unbedingt leicht loszuwerden, wenn sie das Haustier einmal in die Wohnung geschleppt hat. Dabei problematisch ist der Parasit an sich nicht nur für Hund und Katze selbst, sondern auch für den Menschen, den er gerne bewirtet. Flohsprays sind in der Regel deutlich effektiver zur Bekämpfung des Ungeziefers als Hausmittel. Gerade Flöhe sind nämlich sehr robust und lassen sich nicht so leicht um die Ecke bringen. Die kleinen Eier, die sie in der Wohnung verteilen machen die Sache nicht gerade einfacher. Es gibt also diverse Schritte, die man einleiten muss um den lästigen Parasiten letztendlich vollständig aus den eigenen vier Wänden zu verbannen.

flohspray

Flohspray


Chemiefrei gegen Flöhe

Die einen bevorzugen starke chemische Mittel und Sprays gegen Flöhe, die anderen greifen zu biologischen, beziehungsweise chemiefreien Bekämpfungsmitteln. Eines der effektivsten ist hier sicherlich die Flohfalle. Diese kann entweder selbst gebaut oder einfacher und preiswert im Handel gekauft werden. Meist lässt sie sich dann mehrmals einsetzen und ist gezielt darauf ausgerichtet die Tiere um die Ecke zu bringen.

  • Mit der Falle allein kann man sie jedoch nicht endgültig besiegen, da auch die Eier um den Wirt herum unschädlich gemacht werden müssen.
  • Es gibt auch chemiefreie Sprays, die zur Bekämpfung von Flöhen eingesetzt werden können. Im Regelfall arbeiten diese mit einem Gemisch aus ätherischen Ölen wie Zitrusöl, Lavendelöl und Kokosöl.
  • Derartige rein biologische Naturprodukte gegen Flöhe, Zecken und Milben sind leider oftmals nicht so effektiv wie chemische Mittel. Sie bieten daher eher einen mittelmäßigen Schutz – schaden dafür aber nicht dem Haustier, wenn es sich durchs Fell leckt.
  • Bei chemischen Mitteln sollte man darauf achten nur dort zu sprühen, wo Hund oder Katze nicht dran kommt, wie beispielsweise in den Nacken.
  • Dafür ist das chemische Flohspray aber bestens für die Wohnung und zur Tötung der Flöhe im Umfeld des Wirtes geeignet. Dieser Vorgang ist nämlich sehr wichtig, um eine Vermehrung zu verhindern. Sehr effektiv ist hier beispielsweise das Ardap Ungezieferspray.

Angebot
Quiko ARDAP Langzeit Flohspray | Mittel zur gezielten Bekämpfung von...
  • Das ARDAP Anti Floh Umgebungsspray hilft speziell den Befall aller Arten von Flöhen, Zecken, Milben & vieler weiterer Insekten zu stoppen sowie diese effektiv...

Angebot
Quiko Das ARDAP Flohspray eignet sich zur direkten Anwendung bei...
  • Dank der Wirkstoffe bietet das Anti Floh Mittel einen zuverlässigen, natürlichen und lang anhaltenden Schutz vor Flöhen, Zecken, Läusen und Milben bis zu 4...


Inhaltsstoffe

Ein klassisches Flohspray besteht für gewöhnlich aus Kaliumsalzen, natürlichen Fettsäuren und Methropren. Gerade stärkere, chemische Sprays enthalten häufig noch Permethrin, Pyrethrin und Piperonylbutoxid. Alle Stoffe wirken besonders gut bei erwachsenen Flöhen und sind auf deren Atmungsorgane ausgerichtet. Die Atmungsorgane der holometabolen Insekten verkleben – der Tod tritt ein. Die abtötende Wirkung eines Fraß- und Kontaktinsektizids ist stärker. Die tötende Wirkung tritt hier sofort nach dem Kontakt mit dem Ungeziefer ein.


Spray gegen Flöhe

Man sollte ein Flohspray dann kaufen, wenn man gegen die Flohpopulation trotz gründlicher Wohnungspflege und Flohfallen nicht ankommt. Es ist unbedingt anzuraten die gesamte Umgebung des Flohs zu behandeln – regelmäßig zu staubsaugen, einen Flohkamm einzusetzen und alle Ritzen in der Nähe des Haustieres gründlich zu reinigen. Weitere Informationen zur allgemeinen Flohbekämpfung finden sich auf der Seite: Flöhe bekämpfen

Ein Spot On Produkt oder Ungezieferhalsband schützt das Haustier vor Flohbefall. Auf diese Weise kann ein Befall gar erst vermieden werden. Auch hier gibt es Naturprodukte. Die chemischen Halsbänder sind aber auch hier effektiver. Besteht nur ein Verdacht auf Flohbefall ist es ebenfalls von Vorteil, wenn stets eine Flasche Flohspray im Hause ist.

So kann nicht nur das Tier, sondern auch die Umgebung behandelt werden, bevor es zu Flohstichen beim Menschen kommt. Auch können Krankheiten auf das Tier übertragen werden. Gerade die Umgebung der Schlafstätte kann so gelegentlich behandelt werden, wenn man unsicher ist oder einen Flohbefall vermutet.

flohkot-bei-einer-katze

Flohkot bei einer Katze

Flohspray Anwendung

Die Anwendung eines Flohsprays ist denkbar einfach. Vergewissern sollte man sich nur, ob das Spray auch an Hund und Katze selbst angewendet werden darf oder es lediglich zur Behandlung der Umgebung und zur Tötung des Flohs direkt gedacht ist. Diese Informationen kann man in der Regel auf der Sprühflasche oder Sprühdose selbst entnehmen. Auf folgenden Weise kann das Mittel angewendet werden:

  • Alle Oberflächen,Textilien, Ecken und Winkel gründlich besprühen. Das Spray auch gut im gesamten Raum verteilen.
  • In der Regel sind 2-5 Minuten Einwirkzeit angebracht. In dieser Zeit verlässt man am besten den Raum und entfernt auch die Haustiere.
  • Inhaltsstoffe eines Insektizids können nämlich auch Mensch und Tier schaden. Lebensgefährlich sind sie jedoch nur für die Parasiten.
  • Nach der Einwirkzeit sollten die behandelten Räume gut gelüftet werden. Das Spray außer Reichweite von Kindern aufbewahren.

Anti-Floh-Spray selber machen

Hausmittel und selbstgemachte Sprays gegen Flöhe sind nicht so effektiv wie Flohsprays aus dem Handel. Sie dienen jedoch als nützliche Alternative, wenn mal kein Spray vorhanden ist oder man auf Chemie verzichten will. Aber Vorsicht: Lässt sich die Flohplage so nicht loswerden sind stärkere Geschütze gefragt. Die Wirksamkeit ist deutlich schwächer und eine Anwendung von Hausmitteln sollte immer in Kombination mit Flohfallen oder anderen Präparaten vonstatten gehen.

Angebot
Quiko ARDAP Langzeit Flohspray | Mittel zur gezielten Bekämpfung von...
  • Das ARDAP Anti Floh Umgebungsspray hilft speziell den Befall aller Arten von Flöhen, Zecken, Milben & vieler weiterer Insekten zu stoppen sowie diese effektiv...

Spülmittel Flohspray: Spülmittel gilt als gutes Hilfsmittel bei der Flohbekämpfung und kommt deshalb auch in der selbstgemachten Falle vor. Es wird hierzu eine Sprühflasche mit Wasser (am besten kalt) gefüllt. Anschließend gibt man einen guten Spritzer Spülmittel hinzu. Die fertige Mischung wird nun direkt auf die Flöhe im Fell des eigenen Haustieres gesprüht. Der Nachteil an diesem Spray liegt darin, dass man es nicht so gut im kompletten Raum anwenden kann und es nicht vor Befall schützt. Das selbst gemachte Flohspray schadet den Flöhen jedoch bis hin zum Tod, wenn sie damit in direkten Kontakt kommen.

Rosmarin Spray: Auch mit Minze und Rosmarinöl kann man ein Flohspray herstellen. Hierzu wird eine Sprühflasche zunächst mit heißem Wasser gefüllt. Etwas weniger gut wirken frische Rosmarinblätter – diese tun es im Notfall jedoch auch. Nun noch ein wenig Minze hinzu geben und schauen, dass alles schön kleingehackt ist und ziehen kann. Nun lässt man das Spray abkühlen und kann es simultan einsetzen. Es wirkt mäßig auch zur Abschreckung gegen Flöhe.

Angebot
Quiko Das ARDAP Anti Floh Mittel hilft effektiv den Befall aller Arten...
  • Der Fogger enthält Wirkstoffe wie Permethrin, das schnell und zuverlässig das Ungeziefer abtötet sowie Pyriproxyfen, das den biologischen Entwicklungszyklus...

Floh Fogger

Sollte man mit keinem der Methoden zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen bleibt meist als letzter Ausweg der Fogger. Dieser ist als eine Art Flohbombe zu verstehen und vernebelt den kompletten Raum über einen längeren Zeitraum mit einem giftigen Insektizid. Mittels Druckkopf wird er einsatzbereit gemacht. Er eignet sich natürlich nicht als Schutzmittel für das Tier selbst. Weitere Tipps auf den Seiten: Katzenflohmittel und Hundeflohmittel